Wie so etwas einfaches wie ein Plan B dafür sorgen kann, dass wir unserem Herzen folgen

Der Grund warum wir so selten unserem Herzen folgen ist der: wir haben Angst, dass die Dinge nicht so laufen wie wir es uns wünschen. Und dann haben wir nicht nur darin versagt unseren Traum zu erreichen – sondern wir sind auch noch schlechter dran als vorher! Das ist zwar nicht immer der Fall, aber es ist fast immer der Grund dafür, dass wir unseren Träumen nicht folgen: aus Angst.

Wie so etwas einfaches wie ein Plan B dafür sorgen kann, dass wir unserem Herzen folgen

Lasst mich diese Lösung vorschlagen:

Wann immer ihr Angst davor habt, einem Traum zu folgen, habt einen Plan B zur Hand. Etwas handfestes, das ein Sicherheitsnetz für den Fall ist, dass Plan A schief geht.

Das hört sich nach einer einfachen Lösung an, aber es gibt einen Haken.

Mit höchster Wahrscheinlichkeit werdet ihr eines von zwei Dingen tun:

  • Ihr werdet euch von Anfang an nie voll dem Plan A hingeben, immer der Meinung, dass es ja sowieso nichts wird. Ihr werdet also direkt vom Status Quo zum Plan B übergehen – mit ein paar halbherzigen Versuchen dazwischen.
  • Ihr engagiert euch stark für Plan A – aber ihr werft zu früh das Handtuch wenn es zu lange dauert oder nach einer Sackgasse aussieht. Vielleicht gerade kurz vor dem Moment, an dem sich die Dinge zum Besseren gewendet hätten.

Es ist schwierig hier feste Regeln zu geben. Aber hier sind ein paar Ratschläge die helfen:

1. Legt ganz klar fest, was Plan A ist
Es ist kein Platz für ungenaue Schätzungen. Legt klare Details fest. Dinge werden sich mit der Zeit und Erfahrung ändern, und ihr werdet euren ursprünglichen Plan korrigieren während ihr euch durch arbeitet. Aber habt immer ein klares Ziel vor Augen. Ihr könnt nur Ziele treffen die ihr auch kennt.

2. Habt klar definierte, aktive Arbeitsschritte
Was muss ich als nächstes machen? Und danach? Und dann?
Diese Schritte müssen definiert sein als “Ich muss [X] machen” und nicht als “[Y] muss passieren”
Auf diese Art könnt ihr nicht auf dem Hinterteil sitzen und darauf warten, dass Plan A einfach so von selbst passiert. Ihr wisst dann genau, was als nächstes getan werden muss und könnt nur euch selbst die Schuld geben (nicht Pech/Schicksal) wenn es nicht getan wird.

3. Setzt eine Frist
Ich mag diesen kurzen Trailer auf youtube: “Someday is a disease”. Dabei geht es zwar speziell um’s Reisen, das ist aber egal. Nichts bremst euch mehr als zu glauben, dass ihr ewig Zeit hättet. Das ist genug Ausrede um Dinge aufzuschieben, abzudriften und zu schlendern. Ihr braucht eine ernstgemeinte Frist um am Ball zu bleiben und eure Energie auf’s Wichtige zu konzentrieren.
Ihr habt [X] Wochen, und/oder [Y] Geld um es auf die Reihe zu kriegen – oder es ist Game Over. Das sollte jeder Verzögerungstaktik das Wasser abgraben.

4. Definiert Misserfolg
Das ist der knifflige Teil. Ihr müsst im Vorfeld entscheiden, wann es Zeit wird Plan A aufzugeben. Wenn ihr das eurem Bauchgefühl überlasst, dann werdet ihr vielleicht spontan nach einem Rückschlag das Handtuch werfen. Oder andersherum – aus blinder Hoffnung heraus weiter machen obwohl es schon zu spät ist. Und auch dieses Kriterium ist nicht in Stein gehauen, und wenn ihr mehr Erfahrungen gesammelt habt, könnt ihr es anpassen. Aber es ist eine gute Erinnerung, um euch denken zu lassen: “Vor ein paar Wochen habe ich genau diese Situation als Misserfolg definiert.” oder aber auch “Nein, ich habe Misserfolg definiert, und dieser Rückschlag hier, das ist es nicht.”
Es ist ähnlich der Fristsetzung – was immer als erstes passiert.

5. Lasst Plan B nicht nebenher laufen
Denkt dran, die Absicht des ganzen ist, eurem Herz zu folgen. Dem Plan A. Nur darum geht es. Also vergesst euren Ersatzplan. Er wird da sein wenn ihr ihn braucht (und wenn das nicht sicher ist, habt ihr einen falschen Plan B ausgesucht).

Im einfachsten Fall ist Plan B einfach das, was ihr schon vorher gemacht habt. Mit etwas Geld-/Zeit-Verlust für den Versuch.

Was ist euer Plan A? Und Plan B?


Text ©Michael Herold  Safe Creative #1401030108879
Bild ©ND Strupler CC License

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.